Die Online-Ausgabe des Magazins für alle Freunde und Förderer der Landeseisenbahn Lippe e.V.

Unser Jahresrückblick 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Förderer der Landeseisenbahn Lippe!

Hier finden Sie die aktuelle Online-Ausgabe unseres Magazins Blinklicht mit einer kurzen Zusammenfassung unserer Aktivitäten aus dem zweiten Halbjahr 2018. 

Wir danken unseren Fahrgästen und Vereinsmitgliedern sowie allen, die uns mit Rat und Tat unterstützt und gefördert haben.

Wir wünschen Ihnen ein gesundes und glückliches Jahr 2019

Ihr Benedikt Vogelsteller 
1. Vorsitzender 



03. Oktober - Unser Bahnhofsfest "Jugend unter Dampf" - Türöffnertag der WDR-Sendung mit der Maus

 

Beim diesjährigen Bahnhofsfest “Jugend unter Dampf” im Rahmen des WDR-Maus Türöffnertags war wieder viel Betrieb auf unserem Bahnhofsgelände. Wir danken allen Mitwirkenden, Unterstützern und Förderern, die dieses schöne Fest möglich gemacht haben.

Wir danken "Werresurfer" für die Erstellung des Videos. 
Eine Fotodokumentation von Peter Wehowsky finden Sie unter diesem LINK.
Eine redaktionellen Rückblick finden Sie unter diesem LINK.

13. November - Deutscher Mobilitätspreis 2018 für die LEL und Ideengeber Thorsten Försterling.

 

Thorsten Försterling erhielt am 13. November für die Landeseisenbahn Lippe den Deutschen Mobilitätspreis 2018 im Bundesverkehrsministerium für seine Idee der kreiselstabilisierten Einschienenbahn überreicht. Diesen Preis haben wir gemeinsam mit vielen Freunden und Beteiligten im Rahmen eines kleinen Festakts am 30. November in der Mehrzweckhalle Alverdissen - dabei konnten wir auch erstmals die von Ilja Nowodworski erstellte Animation zeigen - gefeiert. Viele Informationen und Presseberichte über unsere Monocab-Idee finden Sie hier: LINK.


30. November - Unser Jugendwaggon als rollende Europaflagge - Rückblick Präsentation 

 

Am 30. November 2018 wurde der Jugendwaggon unserer Initiative "Jugend unter Dampf" – nun neu als Europawaggon lackiert – der Öffentlichkeit im Rahmen eines Festakts präsentiert. Mit unserem Demokratie-Express gehen wir zukünftig auf Strecke und werden für Selbstverantwortung, Mitgestaltung und Europa begeistern. Der Waggon ist für das Deutsche Schienennetz zugelassen und kann überall hinfahren, wo es einen Bahnhof oder eine geeignete Abstellmöglichkeit gibt. 

Wir danken den Jugendlichen der MINT-Werkstatt der Entdeckungen, der Sekundarschule Nordlippe, den Verkehrsbetrieben Extertal, dem Kreis Lippe, sowie den Ehrengästen des kleinen Festakts in der Mehrzweckhalle Alverdissen – allen voran Schirmherr und Landrat Dr. Axel Lehmann, MdEP Elmar Brok, Bürgermeister Jürgen Schell und Staatssekretär Dr. Jan Heinisch des Ministeriums für Heimat, Bau, Kommunales und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen - für die freundlichen und motivierenden Worte und der überregionalen Big Band der Musikschule Barntrup für die begeisternden musikalischen Beiträge.

Außerdem danken wir Ilja Nowodworski - http://www.twowest.de - für die Filmaufnahmen und Erstellung des Videos.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier: LINK.

30. November - WDR-Lokalzeit OWL zu Besuch in der MINT-Werkstatt der Enteckungen

 

Die WDR-Lokalzeit OWL berichtet über unseren Europawaggon und die MINT-Werkstatt der Entdeckungen. 

VBE-Werkstatt-Team - Danke für Eure Unterstützung!

Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Werkstatt-Team der Verkehrsbetriebe Extertal -VBE- konnten wir auch in in diesem Jahr wieder viele Arbeiten erfolgreich abschließen. Die Nutzung des Werkstattgleises samt Grube, welches in der VBE-Werkstatt liegt und grundsätzlich der Reparatur von Bussen und LKW dient, durfte in diesem Jahr mehrmals für längere Zeit für die Sanierung des LEL-Fahrzeugparks genutzt werden. Insbesondere der Sanierung der Dampflok wurde viel Zeit eingeräumt. Jede Woche kommen zudem die Jugendlichen der MINT-Werkstatt der Entdeckungen, für die sich die VBE-Mitarbeiter ebenfalls kümmern.

Die LEL-Aktiven und der Vorstand bedanken sich daher für die tolle Kooperation und die gute Zusammenarbeit bei der VBE-Geschäftsführung und dem VBE-Werkstatt-Team. 

Dampflok LIPPERLAND - Kesseldruckprüfung erfolgreich

Nach dem Aufsetzen des Kessels unserer Dampflok 93.1410 LIPPERLAND konnten durch die Metallbauer der Firma Kemper aus Steinheim-Bergheim die Rauchkammer montiert und die Pendelbleche wieder verbunden werden. Anschließend wurden die Hilfsstützelemente entfernt.

Am Fahrwerk und am Rahmen wurde parallel durch unsere Vereinsaktiven gereinigt, entrostet und neu konserviert, weiterhin wurden die Ventilsteuerungsblöcke demontiert und zur Überarbeitung von Dichtflächen und Ventilkörper nach Hameln zur Firma Reintjes geschafft.

Weiterlesen: Dampflok LIPPERLAND - Kesseldruckprüfung erfolgreich

10 Jahre LOKaktion - Bahnhofsfest Bad Salzuflen

Am Sonntag, den 16. September, fuhren wir anlässlich eines großen Bahnhofsfestes nach Bad Salzuflen. Der Heckeneilzug wurde von der Brohtalbahn-V65 gezogen und pendelte zwischen Lage und Herford. Im Gleis 3 stand unsere Diesellok V65 und diente gemeinsam mit dem Jugendwaggon als Infozentrum für unsere vielfältigen Angebote. In und um den Bahnhof gab es zahlreiche Stände und Aktionen, die für Abwechslung, Informationen und Spaß sorgen werden. 

Weiterlesen: 10 Jahre LOKaktion - Bahnhofsfest Bad Salzuflen

Werkstattarbeiten - HU-Update, Isolatoren putzen und Achsen abschmieren

Als Großprojekt wurde im Sommer der Gesellschaftswagen von den Drehgestellen gehoben und die Achsen ausgebaut und zur Prüfung und Aufarbeitung an die Werkstatt der Westfälischen Landeseisenbahn (WLE) nach Lippstadt verfrachtet. Die Achswellen weisen leichte Rostgruben von wenigen Zehntelmilimetern auf, die jedoch nicht zulässig sind. Schwieriger als gedacht erwies sich dabei die Ermittlung des zulässigen Überdrehmaßes, denn eigentlich waren wir der Annahme, daß diese Achsen eines Minden-Deutz-Drehgestelles durchaus noch zeitgeistig aktuell sind, immerhin ist die Baureihenfamilie auch noch unter Intercity-Wagen im Einsatz. Aber weit gefehlt – unter den umbauwagen ist der „leichte“ Drehgestelltyp verbaut, und dazu gehören Leichtbau-Achswellen, die die Bundesbahn offenbar auch nur bis in die frühen 60er Jahre hat fertigen lassen. Wie viel, oder besser gesagt wie wenig dürfen diese Wellen abgedreht werden, um noch verwendet werden zu dürfen?

Ebenso problematischer als gedacht erweist sich die Neubeschaffung der Gummisilentblöcke, die als Primärfederung an den Radsatzlagern jeweils doppelt verbaut sind. Die alten Elemente sind nach ihrer Herstelljahreszahl nunmehr fast dreißig Jahre als und entsprechend hart und spröde geworden, sodaß wir sie tauschen wollen.

Während wir also in der Bösingfelder Werkstatt die Bremsanlage des Wagens geprüft, die Ventile nach Fulda gesendet und die Drehgestelle komplett gereinigt und auf Risse oder Abzehrungen untersucht haben, warteten wir wöchentlich auf Nachrichten aus Lippstadt, wo unsere Achsen übrigens in Warteschlage mit solchen der Museumsbahnen aus Osnabrück und Lengerich stehen.

Weiterlesen: Werkstattarbeiten - HU-Update, Isolatoren putzen und Achsen abschmieren

MINT-Werkstatt der Entdeckungen hat neue Werkbänke

Ab_sofort finden Lea, Niklas, John, Tobias, Justin, Pascal, Alessandro und Julien bei uns noch bessere Arbeitsbedingungen vor. Dank einer Spende der Osthushenrich-Stiftung aus Gütersloh konnten drei neue Werkbänke, Schraubstöcke, Werkzeuge und Spinde beschafft werden. Im Rahmen eines Pressetermin war Dr. Burkhard Lehmann, Geschäftsführer der Osthushenrich Stiftung in unserer MINT-Werkstatt und hat sich über unsere Arbeit informiert. 

Weiterlesen: MINT-Werkstatt der Entdeckungen hat neue Werkbänke

Streckenarbeiten im Bega- und Extertal

Begatalbahn: Die Kaskade samt Einlaufbauwerk, die sich in der Ortslage Voßheide/Vogelhorst befinden, konnte in diesem Sommer saniert werden. Seit über 30 Jahren wurden vermutlich keine nachhaltigen Unterhaltungsarbeiten mehr an den Bauwerken durchgeführt. Nun wird das Wasser auch bei starken Regenfällen durch die entsprechend Entwässerungsrohre aus dem Geländeeinschnitt transportiert.

Extertalbahn: Im Extertal wurden weiter die Fundamente der Fahrleitungsmasten saniert. Auch dafür musste so manche Palette Fertigmörtel bei von Fa. Recker abgeholt werden. Stilecht mit dem Stapler. Direkt in den TVT verladen, der dann unmittelbar zur Baustelle gefahren ist.

 

 

Lackierung ÖBB-Schnellzugwagen 17 197

Als Großprojekt wurde die Lackierung unseres Neuzugangs des ÖBB-Schnellzugswagens 17 197 durchgeführt. Die Arbeiten wurden an eine externe Firma vergeben. Mittlerwerweile sind die Arbeiten abgeschlossen. Nun präsentiert sich der Wagen äußerlich wieder im historischen Flaschengrün. Unsere Aktiven habe nach der Lackierung die Beschriftung angebracht. Im nächsten Jahr werden dann auch die Arbeiten am Wageninneren und dem Fahrwerk begonnen.

Viel los im ersten Halbjahr 2018

Liebe Freunde und Förderer der Landeseisenbahn Lippe!

Hier finden Sie die aktuelle Online-Ausgabe unseres Magazins Blinklicht.

Unsere Fahrt zum 1. NRW-Heimatkongress nach Münster

Mit Volldampf sind wir bereits am 17. März in die neue Saison gestartet. Auf Einladung von NRW-Heimat-Ministerin Ina Scharrenbach und gemeinsam mit dem Lippischen Heimatbund sind wir zum 1. NRW-Heimatkongress nach Münster gefahren. Auf diesem Foto überreicht Zugführer Matthias Sievers (li.) gemeinsam mit unserem Ideengeber Thorsten Försterling Ministererin Ina Scharrenbach das Zuglaufschild. Weitere Infos und Bilder befinden sich auf unserer Seite von  Jugend unter Dampf. Bild: Wehowsky 

 

Nordumgehung in Barntrup - Betriebliche Einschränkungen 2019

Im kommenden Jahr wird die Begatalbahn für den Bau einer neuen Eisenbahnbrücke im Zuge des Neubaus der Nordumgehung im Bereich von Wierborn (A) unterbrochen. Voraussichtlich werden wir erst wieder im November 2019 Fahrten über Barntrup hinaus bis Dörentrup anbieten können. Außerdem müssen wir für den Neubau einer Straßenbrücke nördlich der "Bellenbruch-Siedlung" (B) auf der Extertalbahn zwischen Alverdissen und Barntrup für kurze Zeit unseren Betrieb einstellen. Wir arbeiten gerade an einem attraktiven Alternativprogramm für 2019 , das sich hauptsächlich auf den Streckenabschnitt der Extertalbahn konzentriert. Bild: Straßen NRW/Wendtland/LZ

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen